*
Menu

Geschichte der Kinesiologie


Die Grundidee von Gesundheit entspricht in der KINESIOLOGIE dem energetischen Modell der chinesischen Tradition. Es gibt eine Lebenskraft (Energie), die, wenn sie im Gleichgewicht und im Fluss ist - von Natur aus für Wohlbefinden sorgt.
Krankheit, Unbehagen, Unwohlsein, Schmerzen werden als Symptome einer Dysbalance oder einer Blockade in der Lebensenergie bzw. Lebenskraft eines Menschen betrachtet.

Eine entscheidende Rolle in der Geschichte der Kinesiologie spielt die Chiropraktik, die gegen Ende des vorigen Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Daniel D. Palmer wieder „entdeckt"wurde.  Anfang 1960 machte der Chiropraktiker Dr. Georg Goodheart, eine scheinbar banale, aber in Wirklichkeit eine revolutionäre Beobachtung:  Er entdeckte, dass sich Vorgänge im Körper in der Funktion der Muskeln zeigen: Besonders Reize oder Stressoren, die dem Körper Schwierigkeiten bereiten - und zwar auf allen Ebenen - auf der biochemischen Ebene (z. B. durch Essen oder Gerüche, die wir einatmen), auf der psychischen Ebenen (emotionale Belastungen) und auf der biomechanischen Ebene (z. B. Art der Haltung, wie man sich bewegt). Er hatte weiters die Idee, das Muskel-Organ-Beziehungen bestehen könnten. Er testete Muskeln, nachdem er die Organe künstlich, zum Beispiel durch trinken von Eiswasser, aus dem Gleichgewicht gebracht hatte und erkannte, dass daraufhin die dazugehörigen Muskeln beim Testen abschalteten -d.h. der dazugehörige Muskel ist in seiner Funktion auf einmal eingeschränkt.

Ferner beobachtete er, dass sich die Reaktion der Muskeln beim Stimulieren von Meridianpunkten positiv veränderte.


Später kamen noch andere Chiropraktiker zu seinem Team  hinzu und gründeten das „International College of Applied Kinesiologie (ICAK) unter ihnen Dr. John Thie, er leitete aus den Erkenntnissen von Goodhearth den eigentlichen Ansatz für „Touch for Health" ab und schrieb 1970 das Buch „Angewandte Kinesiologie für Laien", mit der Intention jedem Menschen, eine Möglichkeit in die Hand zu geben , auf sein eigenes Wohlbefinden hinzuarbeiten.
Aus diesem Grundkonzept haben sich im Laufe der Jahre verschiedene Systeme entwickelt, die alle einen gemeinsamen Nenner haben:

Über den Muskeltest die Dysbalancen herauszufinden und über gezielte kinesiologiesche Maßnahmen, das menschliche Energiesystem wieder anzuregen, sich in die Balance zu bewegen - auf allen Ebenen  betreffend - KÖRPER, GEIST und SEELE !

 

Fußzeile

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail